Bei der kurdischen VoKü am 3.1., ab 18h im SUSI – Treff wird eine Internationalistin des Jineolojikomitees Europa zur Lage und des Widerstandes der Frauenrevolution in Nord-Ostsyrien referieren

Freitag, 3.1.2020, ab 18:00 Uhr

 

Am 3. Januar erwartet euch bei der kurdischen Küfa im Susi-Café ein spannendes Programm mit einer Infoveranstaltung zur Lage und des Widerstandes der Frauenrevolution in Nord-Ostsyrien. Es wird eine Internationalistin des Jineolojikomitees Europa referieren.

Seit dem 9. Oktober greifen das türkische Militär und seine dschihadistischen Bodentruppen die selbstverwalteten Gebiete in Nord- und Ostsyrien (Rojava) an.

Dieser Krieg richtet sich gezielt gegen die Zivilbevölkerung und gegen die emanzipatorischen Projekte, die in den letzten Jahren in Nord- und Ostsyrien aufgebaut wurden. Es zeigt sich einmal deutlicher, in diesem Krieg stehen sich Faschismus und Demokratie gegenüber.

Wir müssen verstehen dass dieser Angriff auf die Frauenrevolution ein Angriff gegen uns alle ist! Dieser Krieg geht uns alle an! Die Frauen in Nord- und Ostsyrien haben immer betont: „Wir führen unseren Kampf im Namen aller Frauen der Welt!“. Daher müssen wir diese Revolution auch kollektiv verteidigen!

Ort: SUSI-Treff , Vaubanallee 2, 79100 Freiburg

ab 18.00 Uhr kurdisches Essen

ab 19.30 Uhr Vortrag und Austausch, Vorstellen und Diskutieren von Perspektiven (auf Spendenbasis für die Fahrtkosten)