World Kobane Day 2019 – Freiheit für Afrin und Abdullah Öcalan!

[Pressemitteilung NAV-DEM, 22.10.2018]
Vor den Augen der internationale Staatengemeinschaft griff der Islamische Staat (IS) im Jahr 2014 die nordsyrische Stadt Kobane an. Das Angriffsziel war nicht nur eine Stadt, sondern die Hoffnung aller Menschen auf ein freiheitliches und gleichberechtigtes Miteinander. Doch die Frauen und Männer aus Kobane verteidigten ihre Stadt. Sie wehrten den Angriff auf unsere Hoffnungen und Träume ab. Dafür wurde ein hoher menschlicher Preis gezahlt: Arin Mirkan ist seither das Symbol für den Mut, den Glauben und die Opferbereitschaft der Verteidigerinnen und Verteidiger Kobanes.
Millionen Menschen auf der ganzen Welt erkannten, dass in Kobane auch ihre Werte und Ideen verteidigten wurden. Gemeinsam gingen sie auf allen Kontinenten auf die Straße, um die Verteidigung Kobanes zu unterstützen. Die damaligen gemeinsamen Proteste von Frauen und Männern, Jung und Alt, Kurden und Internationalisten bereitete den Weg für einen neuen
Internationalismus, der bis heute andauert.
Seit dem 1. November 2014 gilt dieses Datum als World Kobane Day. Menschen in allen Teilen der Welt drücken seither mit Demonstrationen, Kundgebungen, Veranstaltungen und kreativen Aktionen ihre Verbundenheit mit der Idee aus, die hinter Kobane und der Demokratischen Föderation Nordsyrien steht: ein demokratisches, feministisches und ökologisches Zusammenleben aller Völker und Gesellschaftsgruppen. Diese Werte wurden in Kobane gegen den Terror des IS und die Komplizenschaft der regionalen und internationalen Staaten verteidigt.
Die Inspiration und Kraft des Kobane-Widerstandes liegen in den Ideen Abdullah Öcalans begründet. Er wird mittlerweile nicht nur von Millionen Kurdinnen und Kurden als ihr politischer Repräsentat und philosophischer Ideengeber anerkannt. Menschen im gesamten Mittleren Osten und der ganzen Welt beziehen sich positiv auf die Ideen und Taten Öcalans. Denn sein Vorschlag des Demokratischen Konföderalismus gibt den Frauen, der Jugend, den unterschiedlichen Glaubensgruppen und unterdrückten Teilen der Gesellschaft Hoffnung und Kraft. In diesem Sinne kann der erfolgreiche Widerstand von Kobane nicht verstanden werden, ohne die Ideen und die Bedeutung Abdullah Öcalans zu verstehen.
Am Word Kobane Day 2019, dem 1. November, rufen wir alle Menschen, die in Kobane Kraft und Hoffnung für eine alternative Welt erkennen, zu Aktionen in ihren Städten und Dörfern auf. Lasst uns gemeinsam ein starkes Zeichen der Unterstützung für den Aufbau einer basisdemokratischen Gesellschaft in Nordsyrien setzen. Angesichts der Totalisolation Abdullah Öcalans und der andauernden Besatzung Afrins rufen wir in diesem Zusammenhang auch dazu auf, den World Kobane Day mit Öcalans Situation und Afrin zu verbinden. Denn die Freiheit Kobanes, Afrins und Öcalans bedeutet auch unsere Freiheit!
NAV-DEM – http://www.navdem.com

Werbeanzeigen